Posts Tagged ‘DSF’

h1

Wer den Unterschied noch nicht kannte

27. April 2008

Es gibt immer wieder Kommentatoren, mit Vorliebe beim Deutschen Scheiß Fernsehen – besonders schön war das auch mal bei arena – die die Teams der zweiten Liga nicht auseinanderhalten und in der Folge deren Spieler nicht benennen konnten. Extrem schwierig ist das beim VfR Aalen und den Bindestrichverweigerern von Rot Weiss Ahlen. Beide spielen in der Regionalliga, allerdings nicht in derselben. Beide sind noch im Aufstiegsrennen (was den Kommentatoren des DSF schon wieder die Schweißperlen auf die Stirn treibt) und beide haben am Wochenende 5:1 gespielt. Die machen es einem aber auch nicht leicht. Nagut, einen kleinen Unterschied gab es doch (und der Kicker hat ihn zum Glück erkannt)…

A(a)(h)len

h1

DSF – Das Scheiß Fernsehen

14. April 2008

Schaue gerade die Premier League Highlights im DSF…nee, ich fang nochmal an.

Schau gerade eine dieser Dauerwerbesendungen im DSF, die ab und zu Schnipsel aus der Premier League zeigt. Kurz bevor die Sendung (also die Werbung, für alle die es immer noch nicht verstanden haben) weitergeht, „teasert“ (Werbesprache für ankündigen im Sinne von: dafür werben) das DSF die Werbung (also…ach egal) immer nochmal an, damit man weiß, was einen in einer gefühlten halben Stunde erwartet.

Eben wurde der Spielbericht von Manchester United gegen Arsenal London mit dem überraschenden Einsatz von Jens Lehmann im Tor angekündigt und zwar mit folgendem Wortlaut: „Der alte Mann muss nochmal ran.“ Ich hab ausgeschaltet…

h1

Du Rudi, sag doch mal…

29. August 2007

Es nervte mich. Total. Und zwar so richtig. Dieses ständige Geduze beim Berliner Radiosender Energy 103,4, sogar in den Nachrichten. Es war unerträglich. Immer zur vollen Stunde musste man sich das anhören. Ein Beispiel: „In letzter Zeit hast DU immer wieder von gewalttätigen Überfällen gehört. Jetzt hat sich der Senat entschieden, etwas dagegen zu tun…“ Wer sich das ausgedacht hat, gehört in die Klapse.

So ähnlich denkt zum Glück auch der neue Chefredakteur vom Deutschen Sport Fernsehen (DSF) Sven Frogberg. Er geht dagegen vor, dass seine Moderatoren ihre Gegenüber in Interviews duzen. Dagegen also, was Waldemar Hartmann bei den Öffentlich-Rechtlichen mit einer Penetranz vollzieht, die nicht mehr zu ertragen ist. Beim DSF soll damit jetzt Schluss sein. Froberg sagte: „Der Zuschauer sieht das und denkt sich: Da reden zwei Spezies miteinander, die nach dem Interview zusammen einen heben geben.“ Genau das also, was Waldemar Hartmann mit einer Penetranz…naja, ich will ja nicht übertreiben.  Froberg will kritische und informative Interviews. „Per Du funktioniert so etwas nicht. Ich mag auch diese Eitelkeit von Reportern nicht: Schau her, ich darf den Poldi duzen“, setzt er noch einen drauf.

Eins ist klar: Froberg hat meine volle Unterstützung. Vielleicht ruft er ja auch mal die Kollegen vom Rundfunk bei Energy an. Obwohl mir das mittlerweile auch egal ist, ich hab natürlich den Sender gewechselt.