Posts Tagged ‘Bild.de’

h1

Ein Beispiel…

15. August 2007

Ok, es ist nicht die große journalistische Schule, aber immerhin habe ich meine ersten BILD-Artikel veröffentlicht. Man kann sie

HIER,

HIER,

und HIER

nachlesen.

Viel Spaß dabei 😉

h1

Gewissensbisse? Hab ich nicht!

10. August 2007

So, ich arbeite jetzt also bei Bild. Naja, ich würde eher sagen: Ich arbeite beim Axel-Springer Verlag und dort bei der Internetabteilung von Bild. Der Sportabteilung. Oder (ich muss das jetzt erstmal lernen:) Sport-Abteilung! Das Problem an so einem Job ist ja, dass man von vielen grundsätzlich erstmal mit Ablehnung bedacht wird. Das ist erstens wegen BILD und zweitens in Deutschland einfach so.

Ich persönlich bin nämlich ziemlich stolz darauf, dass ich ohne überhaupt studiert zu haben, das machen kann, was ich immer machen wollte. Ich beschäftige mich mit Sport und kann darüber schreiben. Außerdem bekomme ich Geld dafür. Macht das erstmal nach! Natürlich weiß ich auch, dass das nicht das Ende der Fahnenstange sein kann (zumal ich schon vorhab, mal mehr zu verdienen als jetzt). Aber es ist ein erster Schritt.

Irgendjemand hat wohl gesagt, ich würde es nie zum „Spiegel“ schaffen. Ja noch nicht mal zur TAZ. Hallo? Erstens war das nie mein Ziel. Ich will in den Sportjournalismus. Und zweitens sind diese Medien natürlich das Maß aller Dinge. Stimmt ja… Und drittens kann man sich heutzutage ZUM GLÜCK aussuchen, wo man sein Geld verdient. Zur BILD wollte ich allerdings eigentlich wirklich nie. Jetzt bin ich trotzdem da. Mein Ziel ab heute heißt: Wenn schon Springer, dann Morgenpost oder WELT. Obwohl es bei Bild.T-Online echt Spaß macht.

Und wenn das nicht klappt studier ich halt doch noch. Hab aber schon ordentlich Praxis gesammelt. Und das ist viel wichtiger für eine eventuelle Bewerbung als irgendwelche Abschlüsse. Gewissensbisse habe ich übrigens keine. Ich bin zum ersten Mal ein wenig stolz auf mich. Nicht mehr und nicht weniger.

h1

Workaholic

10. August 2007

So muss ich mich wohl momentan beschreiben. Ich habe direkt nach meinem Pratikum bei Hertha einen Job bei Bild.T-Online angenommen und arbeite dort zurzeit täglich von 15.00 – 24.00 Uhr im Spätdienst. Das zehrt natürlich etwas an der Substanz. Aber es macht auch großen Spaß und der finanzielle Aspekt stimmt auch.

Was meinen Blogroll angeht, der nicht sehr personalisiert ist, wird sich dann in den nächsten Tagen was tun. In der Zwischenzeit solltet ihr unbedingt auf www.zweitwechsel.de.vu reinschauen. Die Seite ist nämlich aktuell 🙂