h1

Zwangspause beendet

20. März 2009

Knut Kircher ist wieder da. Oder sollte ich eher sagen: Robert Kempter ist wieder da? Nicht nur medial, sondern auch auf der großen Bühne Fußball-Bundesliga darf der jüngste Profi-Schiedsrichter aller Zeiten sich endlich mal wieder präsentieren. Es ist ja auch schon eine Weile her, dass Kircher, Kempter und der eher unauffällige Stefan Lupp ein Team bilden durften und…nunja…zumindest fragwürdige Entscheidungen trafen.

Auf den Punkt einen Monat nachdem die drei alle guten Dinge oder besser: das Maß vollgemacht haben, stehen sie am Samstag im Dortmunder Stadion wieder auf dem Rasen. Was haben sie in der Zwischenzeit gemacht? Natürlich gearbeitet, Kircher wird seinem Job als Maschinenbauingenieur nachgegangen sein, Robert Kempter, Werkzeugmechaniker in seiner Heimat, Geld verdient haben. Ob Lupp, der, wie ich erst heute gelernt habe, nur noch als „spezialisierter Linienrichter für die Bundesliga“ tätig ist (wohl nachdem er in einem Zweitliga-Spiel einen falschen Spieler vom Platz gestellt hatte), immer noch BWL studiert, entzieht sich meiner Kenntnis, ist aber auch unwichtig. Viel wichtiger ist, ob es sich die anderen beiden, die zwar keine Erstliga-, dafür aber unterklassig Spiele leiteten, ihren erneuten Bundesliga-Einsatz überhaupt verdient haben.

Schauen wir uns zunächst einmal die Spiele an, in denen Kircher in den Wochen nach den drei für ihn bitteren Bundesligaspielen auf dem Platz stand. Fünf Tage nach dem Hertha-Spiel in Wolfsburg musste Kircher im Uefa-Cup ran, allerdings mit anderen Assistenten. Beim Rückspiel zwischen Metalist Kharkov und Sampdoria Genua hatte der deutsche Schiedsrichter aber auch nicht allzuviel zu tun. Vielleicht fühlte er sich aber auch einfach befreit, keinen 20jährigen mehr an der Seitenlinie zu haben.

Bei seinem nächsten Auftritt – wieder mit anderem Team und ohne Kempter – dem Zweitligaduell zwischen Kaiserslautern und Fürth machte Kircher einen guten Eindruck und erhielt vom Kicker dafür die Note 2.  Die Welt war wieder in Ordnung. Zwei Wochen später reichte es zwar „nur“ zu einer 3, immer noch ohne Kempter, diesmal auch nur noch in der 3. Liga, Paderborn gegen Emden. Aber man konnte sagen: Kircher hatte sich stabilisiert.

Und Kempter? Wurde danach in der zweiten, dritten und sogar vierten Liga eingesetzt. Am 1. März, bei Osnabrück gegen Ingolstadt (1:0) zeigte er eine starke Leistung (Kicker-Note 2), eine Woche später wiederholte er diese Note bei Burghausen gegen Wuppertal (2:0). War auch er aus der Talsohle heraus? Nicht ganz. Am Dienstag (17.03) stieg Kempter in die Niederungen der Regionalliga hinab, um das „Kleine Derby“ zwischen den jeweils zweiten Mannschaften vom 1. FC Kaiserslautern und dem FSV Mainz 05 zu leiten. Das Spiel endete 2:2. Drei Tore fielen durch Foulelfmeter, über die man laut FCK-Trainer Schwarz „sicher diskutieren kann.“ Auch auf der Website von Mainz 05 war man mit den Entscheidungen Kempters nicht wirklich zufrieden, „umstritten“ und „hart“ sind die dort benutzten Adjektive. Ein Ausrutscher. Vielleicht.

Nun aber wieder Bundesliga. Das alte Trio: Kircher, Kempter und Lupp (der in der Zwischenzeit, wenn meine Infos stimmen, überhaupt nicht im Einsatz war). Dortmund gegen Bremen. Ein Topspiel vor mindestens 80.000. Ich bin mal gespannt, ob es da wieder Probleme gibt. Ein nicht gegebenes Tor, ein Elfmeter, der keiner war, einen Ellenbogen-Check, der übersehen wird, ein Tor, das keins sein darf…viel darf sich Kempter – und eben auch Kircher – da nicht mehr erlauben.

Für Kircher, der mir vorher nie nachhaltend negativ aufgefallen war, und die Bundesliga hoffe ich, dass sich Kempter jetzt langsam fängt. Damit sein Chef nach dem Spiel nicht wieder vor Kameras wegrennen muss und das Duell zwischen Dortmund und Bremen einen leistungsgerechten Sieger erhält.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: