h1

Parkplatzprobleme bei Hertha!!!

27. November 2008

Also, ich habe ja mit Hertha – trotz meines noch relativ jungen Alters – schon eine ganze Menge erlebt. Den Aufstieg in die erste Liga, den Abstiegskampf im ersten Jahr, die Champions League Qualifikation im zweiten Jahr. Dann die Jahre der Stagnation im Uefa-Cup, das Fast-Abstiegsjahr unter Huub Stevens und Hans Meyer und schließlich die positive Entwicklung unter Lucien Favre. In all diesen Jahren wurde häufig negativ über „meinen“ Verein berichtet (wenn man die ersten Jahre der Euphorie mal ausklammert), weil es keine positiven Meldungen gab. Hertha dümpelte als graue Maus in der Liga herum, schied regelmäßig gegen unterklassige (DFB-Pokal) oder unaussprechliche (Uefa-Cup) Gegner aus den Pokalwettbewerben und machte nur dann überregionale Schlagzeilen, als die „Ghetto-Kids“ den Verein zu übernehmen drohten.

Nun, momentan ist das ein wenig anders. Sogar die Süddeutsche Zeitung brachte ein Porträt über Pal Dardai, die Süddeutsche! Die sonst immer nur dpa- oder sid-Spielberichte abdruckte, wenn eine Berliner Mannschaft spielte. Es hat sich also irgendetwas verändert. Klar, die Mannschaft spielt für einige erstaunlich, für andere erwartet, guten Fußball. Ist Vierter der Tabelle und hat drei Spieltage vor Beginn der Winterpause die realistische Chance sich oben festzusetzen. Effizienz-Meister ist man ja schon. Warum nicht auch Herbstmeister? Nein, das kann sich nun wirklich keiner vorstellen. Außer Cicero und Raffael. Und es wäre ja schon allein deshalb fair, weil dann jemand mit seiner Prognose aber sowas von auf die Fr… gefallen wäre…Aber wenn wir mal ehrlich sind: Marcelinho hat auch ständig von der Meisterschaft gesprochen.

Es gibt allerdings ein Anzeichen dafür, dass Hertha zumindest momentan in die Spitzengruppe aufschließt. Nein, ich meine nicht die effektive Spielweise und Punktausbeute. Und ich meine auch nicht die Tatsache, dass die Verletzten langsam alle wieder zurückkehren und Lucien Favre in Zukunft sogar mal andere Spieler als den völlig ausgepumpten Lustenberger oder Domovchyiski einwechseln kann. Was ich meine, ist, dass es bei Hertha derzeit nichts Negativeres zu berichten gibt, als den „Skandal“, dass Lucien Favre den Stammparkplatz von Marko Pantelic benutzt hat.

Auch schön (und dank dieser Story wieder da): Die Hertha-Soap

Advertisements

One comment

  1. Köstlich! Man gut, dass die Welt sonst keine Probleme hat!



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: