h1

Einmal nicht die Arschkugel…

3. Oktober 2008

Bevor am Dienstag (07.10.) in Nyon die Uefa-Cup Gruppenauslosung stattfindet, wurden heute bereits die jeweiligen Töpfe bekannt gegeben, aus denen dann die acht Gruppen à fünf Teams gezogen werden( Dank an dogfood via Twitter). Der Hamburger SV und Schalke 04 befinden sich demnach in Topf 1 und gehen damit Teams wie dem AC Mailand, FC Valencia oder Tottenham aus dem Weg. Die Loskugel des VfB Stuttgart liegt in Topf 2 (zusammen u.a. mit Ajax Amsterdam, Deportivo LaCoruna oder Spartak Moskau). Topf 3 kommt ohne deutsche Teams aus, wohingegen Hertha zusammen mit Aston Villa, Partizan Belgrad oder Real Santander in Topf 4 wartet. Der VfL Wolfsburg befindet sich als einziger deutscher Vertreter in Topf 5.

Spielen wir die Auslosung einmal für Hertha durch. Wichtig zu wissen ist einmal, dass die ersten drei Teams in die Zwischenrunde einziehen, in der dann auch die Drittplatzierten der Champions League dazustoßen. Außerdem ist der merkwürdige Modus beachten, der besagt, dass jede Mannschaft zwei Heim- und zwei Auswärtsspiele hat. Dass das zu unfairen Ausgangspositionen kommen kann, ist der UEFA entweder nicht bewusst oder es wird einfach ignoriert.

Der „Best Case“:

AC Mailand – Ajax Amsterdam – Sporting Braga – Hertha – MSK Zilina (Solna)

In diesem besten Falle hätte Hertha die beiden Heimspiele gegen Milan und Ajax, würde aus einem dieser Spiele einen Punkt oder natürlich mehr holen und in jedem Fall die Auswärtsspiele in Portugal und der Slowakei erfolgreich gestalten. Das Olympiastadion wäre einigermaßen voll, die Auswärtsspiele zwar schwer, aber trotzdem machbar.

Der „Worst Case“:

ZSKA Moskau – SC Heerenveen – Manchester City – Hertha – Metalist Kharkiv

Das wohl Bitterste für Hertha wären Heimspiele gegen die Ukrainer und den SC Heerenveen, die in Berlin Niemanden hinter dem Ofen vorholen würden – zumal die Gruppenphase im Winter ausgespielt wird (23.10 – 18.12.). Hinzu kommen die Hammerauswärtsspiele in Russland (brrrr…) und beim neureichen Manchester City. Ein Weiterkommen wäre natürlich trotzdem drin, weil Siege gegen Heerenveen und Kharkiv durchaus im Bereich des Möglichen sind. Allerdings weiß jeder, wie Hertha im Olympiastadion auftritt, wenn die Schüssel nicht einmal halbvoll ist.

Der Mittelweg:

Benfica Lissabon – FC Brügge – Galatasaray – Hertha – AS Saint Etienne

Beim Heimspiel gegen Galatasaray wäre das Stadion auf jeden Fall bestens gefüllt. Woher die Einnahmen kommen, darf Hertha da getrost egal sein. Auswärtsspiele in Frankreich, Belgien oder Portugal sind allemal angenehmer als in irgendwelchen osteuropäischen Kühlhallen. Gegen wen das zweite Heimspiel ausgetragen wird, ist bei der Konstellation fast egal.

Natürlich sind das alles blinde Spekulationen, die auch nicht nach den offiziellen UEFA-Regularien durchgeführt werden. Trotzdem wäre es wünschenswert für Hertha – da man ja bei den DFB-Pokal-Auslosungen traditionell die Arsch“kugel“ zieht – wenn die Berliner wenigstens einen Kracher im Olympiastadion zu sehen bekämen. Bei den Ansprüchen in der Hauptstadt fährt unter dieser Kategorie allerdings ohnehin nur der AC Mailand. Aber warum eigentlich nicht? Für manche Fans wäre sicherlich auch ein Wiedersehen mit Malik Fathi von Spartak Moskau interessant. Aber ein richtiger Publikumsliebling war der Linksfuß in Berlin eigentlich nie.

Die Töpfe im Überblick:

A: AC Milan (Italien), FC Sevilla (Spanien), FC Valencia (Spanien), Benfica Lissabon (Portugal), Schalke 04, ZSKA Moskau (Russland), Tottenham Hotspur (England), Hamburger SV

B: VfB Stuttgart, Ajax Amsterdam (Niederlande), Olympiakos Piräus (Griechenland), Deportivo LaCoruna (Spanien), FC Brügge (Belgien), Spartak Moskau (Russland), Paris SG (Frankreich), SC Heerenveen (Niederlande)

C: Rosenborg Trondheim (Norwegen), Udinese Calcio (Italien), Feyenoord Rotterdam (Niederlande), Sporting Braga (Portugal), Slavia Prag (Tschechien), Manchester City (England), Galatasaray Istanbul (Türkei) , Sampdoria Genua (Italien)

D: Hertha BSC, Partizan Belgrad (Serbien), AS Nancy (Frankreich), FC Portsmouth (England), Aston Villa (England), Real Santander (Spanien), FC Kopenhagen (Dänemark), Dinamo Zagreb (Kroatien)

E: AS Saint-Etienne (Frankreich), VfL Wolfsburg, Standard Liège (Belgien), FC Twente (Niederlande), NEC Nijmwegen (Niederlande), Metalist Karkhiv (Ukraine), Lech Pose (Polen), Zilina (Slowakei)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: