h1

Aus im Viertelfinale

25. Mai 2008

Spox.com

Ungerecht! Unfair! Sauerei!

Drei Worte, die mir kurz nach unserem Ausscheiden im Viertelfinale der offiziellen Deutschen Fanmeisterschaft, durch den Kopf gingen. Was war passiert?

Nach durchwachsenem Start (und einem für mich persönlich hochgradig bitteren 0:4 gegen Borussia Dortmund) steigerten wir – die Adligen – uns in jedem Spiel und qualifizierten uns nach Erfolgen über Bielefeld (2:0), Schalke 04 (4:2), den Vorjahresfinalisten Fanclub Deutsche Nationalmannschaft (2:0) und den VfB Stuttgart (2:0) für das Viertelfinale. Der BVB wurde übrigens Gruppensieger und scheiterte erst im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Bayern München (der übrigens erstaunlicherweise nicht mit DIESEM Team antrat (und demzufolge auch NICHT wie im Vorjahr bereits im Viertelfinale rausflog), sondern mit einem, ich möchte mal sagen, STARK verjüngten Team, bei dem der ein oder andere demnächst vielleicht von seinem Oberliga-Trainer eine Geldstrafe aufgebrummt bekommt, weil er bei so einem Turnier mitgespielt hat (die er aber ohne Probleme mit der gemunkelten Antrittsprämie von 400 Euro – gerundet – bezahlen kann und noch was übrig hat)…

Wie auch immer, im Viertelfinale wartete Werder Bremen, die den mit zehn Treffern bis dahin erfolgreichsten Torschützen stellten. Gegen uns gelang dem „Mann mit der Nummer Neun“, wie Kommentator Rolf „Rollo“ Fuhrmann immer wieder gerne sagte, aber kein Treffer (was an unserer destruktiven Spielweise natürlich an der geschlossenen Mannschaftsleistung lag!). Leider verhinderte der Bremer Keeper mit einem starken Reflex unseren Siegtreffer, sodass das Spiel ins Neunmeterschießen ging. 

Dort lagen wir schnell im Hintertreffen, was sich bis zum letzten Schützen der Bremer hinziehen sollte, weil es mir einfach nicht gelingen sollte, auch mal in die richtige Ecke zu springen. Beim letzten Schuss gelang es mir aber eben doch, sodass alles wieder von vorne losging. Unser erster Schütze zeigte fragend auf sich, denn er war sich nicht sicher, ob er oder – wie vorher vermutet, vom Schiedsrichter aber mehrfach verneint – einer schießen müsse, der bisher noch nicht am Punkt stand. Nachdem auch noch ein vermeintlicher Vertreter der Turnierleitung ermutigend genickt hatte, trat unser Schütze zum Punkt – und traf. Wir waren so gut wie im Halbfinale, ich musste nur den nächsten Ball halten…

Auftritt Rolf Fuhrmann. Vor dem ersten Spiel mit folgendem – ernst gemeinten – Spruch aufgefallen: „Was wir hier oben erzählen, ist eh unwichtig. Hört bitte auf die Schiedsrichter!“ Der Kommentator hatte den Sachverhalt blitzschnell analysiert und richtigerweise darauf entschieden, dass nun auch ein Bremer noch einmal schießen dürfe, bevor neue, unverbrauchte Schützen ran müssten unglaublicherweise entschieden, dass wir noch einmal schießen müssten. Der Mann müsste die Psychologie von Elfmeterschießen eigentlich kennen und auch die Regel der Tatsachenentscheidung, die der Schiedsrichter mit dem Anpfiff des Elfmeters getroffen hatte. Aber offenbar habe ich mich da in ihm getäuscht.

Es kam wie es kommen musste. Unser neuer, unverbrauchter Schütze verschoss, die Bremer trafen.

Ungerecht. Unfair. Sauerei.

Entschärfter Artikel bei herthabsc.de

Advertisements

4 Kommentare

  1. Hauptsache man war mit Spaß dabei. Sollten sich die Deutschen an sich übrigens merken 😉

    Boruc!


  2. Achja,

    ganz vergessen: sehr schöner Header-wechsel! Gefällt mir wirklich

    Ola


  3. Zu 1: Schaaaalaaaalaaaalaaalaaaaa MECK MECK – MECK MECK 😉 So leid es mir für dich und den größten Boruc-Fan der Geschichte neben dir auf dem Sofa tut, ihr werdet bereits nach dem ersten Spiel gegen uns mit dem Rücken zur Wand stehen. Sonst aber viel Glück 🙂

    Zu 2: Danke schön. Ich war mir wegen des Schweifs nicht ganz sicher. MIt Gimp hab ichs natürlich nich hinbekommen, aber in der Uni haben wir ja Photoshop…das rult einfach alles weg 🙂


  4. […] Premiere-Kommentator. Wer das Ganze nochmal nachlesen möchte, ich habe darüber kurze Zeit später was geschrieben. In kurz: Bei der von Premiere organisierten offiziellen Deutschen Fanmeisterschaft in Bitburg […]



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: